Das raffinierte Spiel von zwei Farbtönen prägt die Lederkollektion.

Handwerklich solide Verarbeitung

Hier ist virtuoses Handwerk gefragt: Denn bei den hellen Nähten auf dem dunklen Leder sieht man jeden Stich. Die raffinierte Machart verzeiht keine Fehler. Nur was die rigurosen Qualitätskontrollen besteht, darf mit dem Label lüti ausgezeichnet werden. Schweizer Tugenden wie Präzision, Zuverlässigkeit und ein ausgeprägter Sinn fürs Praktische zeichnen die Verarbeitung aus. Was für die Schweizer Uhrenindustrie und die High-Tech-Geräte-Hersteller aus dem Alpenland gilt, ist auch für lüti Verpflichtung: "Swiss Made" als Gütesiegel.

Auch die Halsbänder "Firn" und "Titlis" mit ihren vier Lederschichten werden in aufwändiger Handarbeit in der Schweiz gefertigt.
Keine Etikette, sondern ein Gütesiegel: Der gute Ruf von swiss made verpflichtet.
Am Ende ihrer anspruchsvollen Fertigung werden die Halsbänder in die typischen Leinen-Säckchen verpackt.